Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Feng Shui Aktuell Online

Feng Shui Aktuell Online

Zeitschrift für Feng Shui, Geomantie, Radiästhesie, Energetik u.v.m.

Veröffentlicht am von Feng Shui Aktuell

"Ich liebe das Leben in den Räumen, ich liebe die Dinge in den Räumen... - da komme ich her!" (Peter Zumthor) Über die grossartige Bruder-Klaus-Kapelle des Pritzker-Preisträgers in der Eifel (arte 'Spirituelle Räume'', 2011)

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von Feng Shui Aktuell

Eine interessante Dokumentation über Naturgeister, ihre zahlreichen Arten, ihre Aufgaben und den Kontakt zu ihnen.

Berichtet von einer europäischen Schamanin unter dem Blickwinkel des Schamanismus bekommt diese Dokumentation dadurch das besondere Etwas - fernab von jeglichen wissenschaftlichen oder esoterischen Erklärungsversuchen.

In dieser Dokumentation berichten wir deshalb bodenständig über die Wesen der Natur und möchten unsere Zuschauer dazu anregen, sich selbst in die Natur zu begeben, um mit den Naturgeistern Kontakt aufzunehmen.

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von Feng Shui Aktuell
Hotel in den Bäumen In den Wipfeln wird es bunt

Die Gemeinde Weil im Schönbuch (Kreis Böblingen) könnte in naher Zukunft noch schöner werden. Zumindest wenn es nach dem Bürgermeister Wolfgang Lahl geht, der seine Kommune als "die Pforte zum Naturpark Schönbuch" bewirbt. Da passt es aus seiner Sicht gut, dass der Ort nun auch ein Baumhotel erhalten soll ....

Bild: Vorbild: das älteste Baumhaushotel in der Lausitz / privat / SZ

Zum Artikel

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von Feng Shui Aktuell
Sonnenwendausrichtung Stonehenges geologisch vorgegeben

Anhand neuer Ausgrabungen haben Archäologen des britischen Denkmalpflegeamtes "English Heritage" den Grund für die Ausrichtung des imposanten Steinkreises von Stonehenge auf die Sonnenaufgangspunkte an den Sonnenwendtage entdeckt. Demnach handelte es sich nicht um eine von den Erbauern des Monuments selbst erdachte Ausrichtung sondern um Landschaftsmerkmale, die "zufällig" mit der Sonnenwendachse übereinstimmen, die dem "Sonnentempel" seine Ausrichtung in der Landschaft und somit seine Bestimmung vorgaben.

Bild: Der Steinkreis von Stonehenge mitsamt der zum Avon verlaufenden Avenue. | Copyright: FrankLaumen.de

Zum Artikel

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von Feng Shui Aktuell
Tipp: Die Porta Westfalica – wo Kaiser Wilhelm an der Weser Wacht hält

Porta Westfalica heißt das tiefe Durchbruchtal der Weser zwischen Weser- und Wiehengebirge. Sie liegt im nordöstlichen Teil Nordrhein-Westfalens im Dreieck der Städte Porta Westfalica im Südosten, Bad Oeynhausen im Südwesten und Minden im Norden.

Bild: Blick vom Denkmal auf die Stadt Porta Westfalica / © Martina Berg

Zum Artikel

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von Feng Shui Aktuell

Das Agnya ist das enge Tor, durch das die Kundalini in unser Gehirn aufsteigt. Es ist das Chakra des Verzeihens, der Demut und Barmherzigkeit. Verzeihen ist die Kraft, den Hass und Groll gehen zu lassen und in Demut die Großmut des Spirits zu entdecken. Verstehen wir, dass nicht zu verzeihen, eigentlich nur uns selbst schadet, dann erkennen wir, dass es nicht nur weise und großzügig sondern auch sehr praktisch ist zu verzeihen.

Indem wir verzeihen, fühlen wir ungeheuerlichen Frieden und Erleichterung. Verzeihen löst falsche Identifikationen und Ismen wie Rassismus und Nationalismus auf. Christus verkörperte dieses Prinzip: als ihn die Römer kreuzigten, sagte er: „Vergib ihnen Vater, denn sie wissen nicht, was sie tun." Er gab uns ein mächtiges Mantra: „Verzeih uns unsere Schuld, so wie wir verzeihen unseren Schuldigern."

Qualitäten: Kraft des Verzeihens; Reinheit; Demut, Bescheidenheit, "das schmale Tor" im Agnya Chakra, das sich zum Sahasrara öffnet und dadurch geistige Wiedergeburt, die Emanzipation der Menschheit, ermöglicht; Stille der Meditation, Gedankenfreiheit (Nirvichara Samadhi); Kraft der Hingabe an Paramchaitanya; Glauben (Shraddha)

Körperpartien und --funktionen: Gehirn, Hirnanhangsdrüse, Gedächtnis, Verstand, Gemüt, Sehstärke, Sehnerv

Deitäten: Shri Jesus, Shri Buddha, Shri Kartikeya, Shri Mahaganesha

Blütenblätter: 2

Element: Licht

Symbol: Kreuz, Diamant

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von Feng Shui Aktuell
Interview: Falsch informiert – von der Rückkehr der „Götter“

Erich von Däniken im Gespräch mit Prof. Dr. Michael Vogt über die Borniertheit der „modernen“ Wissensgesellschaft.

Zum Interview

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von Feng Shui Aktuell
Es leuchtet wie von Geisterhand

von Claudia Heller

Bürgerinitiative unternimmt Feldversuchunter der Hochspannungsleitung.

Spannung liegt in der Luft: Das hat ein Feldversuch der Hüttlinger Bürgerinitiative „Hüttlingen unter Höchstspannung“ (BI) am Mittwochabend bei einer Leuchtstoffröhrendemo nahe des Umspannwerks beim Wegekreuz Hüttlingen/Wagenrain gezeigt. An die 40 Leute waren gekommen, um unter der 380 000-Volt-Stromleitung nach Gundremmingen handelsübliche Leuchtstoffröhren zum Leuchten zu bringen. Unter ihnen waren auch einige Mitglieder von Bürgerinitiativen aus dem Schwäbisch Gmünder Raum. Ziel dieses Versuchs war es, unter den Hochspannungsleitungen Elektrosmog nachzuweisen.

Bild: Mitglieder von bürgerinitiativen aus Hüttlingen und dem Raum Schwäbisch Gmünd halten unter einer Starkstromleitung nahe des Umspannwerks Leuchtstoffröhren in die Höhe. Dies beginnen wie von Geisterhand zu leuchten / (C) Peter Schlipf

Zum Artikel

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von Feng Shui Aktuell
Kordulah - Das System der 18 kosmischen Kristallmandalas

Das Wort Mandala kommt aus dem Sanskrit und bedeutet „kreisrundes Bild zum Begreifen transzendenter Zusammenhänge“.

Die Mandalas aus dem System Kordulah sind Darstellungen von archetypischen Bildern, welche auf sehr grundlegende Bewusstseinsebenen des Menschen positiv einwirken. Wenn wir mit diesen Mandalas meditieren, sie in einen Raum legen oder am Körper auflegen, entfalten sie ihre Wirkung.

Zum Artikel

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von Feng Shui Aktuell
Wang Xizhi, der weise Meister der Kalligrafie

Wang Xizhi aus der Östlichen Jin-Dynastie ist der in China am meisten geschätzte Kalligrafie-Künstler. Oft als der „Weise der Kalligrafie" bezeichnet, hinterließ er sein größtes Werk der Schönschreibkunst, das „Vorwort zu der Zusammenkunft am Orchideenpavillon", welches ein Musterbeispiel für Kursivschrift (Xíngshū) ist, deren Haupteigenschaften geschmeidige, aber zierliche Striche sind.

Bild: Neben seinem Enthusiasmus für Kalligrafie und Lesen ist Wang für eine andere Freizeitbeschäftigungen bekannt: die Gänsezucht./Jade/The Epoch Times

Zum Artikel

Kommentare anzeigen

<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 20 30 40 50 60 70 > >>

Kategorien

Gehosted von Overblog